Lebenslauf

Ausbildung

Seit 10/2019 Promotionsstudent im DFG-Graduiertenkolleg 1876 "Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität, Tradierung", Johannes Gutenberg-Universität Mainz
10/2014-03/2018 Studium der provinzialrömischen Archäologie, Master of Arts, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
Abschlussarbeit: Die Mehrfachbestattungen in den Provinzen der römischen Kaiserzeit
(Betreuung: Prof. Dr. Alexander Heising, Dr. Gabriele Seitz)
02/2017 Forschungsaufenthalt am Deutschen Archäologischen Institut Madrid
09/2010-09/2011 Erasmusjahr, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
09/2007-09/2012 Studium der Geschichtswissenschaft, Bachelor of Arts, Universität Sevilla, Spanien

 

Fachbezogene berufliche Tätigkeit

Seit 10/2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Graduiertenkolleg 1876 "Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität, Tradierung", Johannes Gutenberg-Universität Mainz
06-09/2019 Grabungsleitung bei der Grabungsfirma Archaeotask GmbH. Ausgrabung im römischen Vicus von Lahr, Baden-Württemberg
05-06/2019 Grabungsleitung bei der Grabungsfirma Archaeotask GmbH. Ausgrabung im mittelalterlichen Stadtzentrum von Kenzingen, Baden-Württemberg
01-04/2019 Grabungsleitung bei der Grabungsfirma Archaeotask GmbH. Ausgrabung im mittelalterlichen Stadtzentrum von Kenzingen, Baden-Württemberg
05-12/2018 Grabungstechnik bei der Grabungsfirma Archaeotask GmbH. Diverse Projekte in Baden-Württemberg
04/2016-04/2018 Wissenschaftliche Hilfskraft, Abteilung Provinzialrömische Archäologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
09-10/2017 Stellvertretende Grabungsleitung bei der archäologischen Ausgrabung in Rheinau-Diersheim, Baden-Württemberg. Landesamt für Denkmalpflege, Dienstsitz Freiburg
04-05/2017 Wissenschaftliche Schnittleitung bei der archäologischen Ausgrabung in Munigua, Spanien. Deutsches Archäologisches Institut Madrid.
08-09/2016 Wissenschaftliche Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung in der , Baden-Württemberg. Landesamt für Denkmalpflege, Dienstsitz Freiburg.
04-07/2016 Wissenschaftliche Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung in der in Herrenstraße 14-16 und Rathausgasse, Freiburg. Landesamt für Denkmalpflege, Dienstsitz Freiburg
09-11/2015 Wissenschaftliche Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung in der , Baden-Württemberg. Landesamt für Denkmalpflege, Dienstsitz Freiburg

 

Praktische Tätigkeit

01/2017 Ausstellungsvorbereitung „Hadrian, Metamorphosen“ für die archäologische Fundstätte Italica, Spanien. Universität Sevilla, Universität Pablo de Olavide, Archäologisches Museum Sevilla
10/2016 Recherchearbeit zum Projekt „The Global History of Health“. Abteilung Biologische Anthropologie, Universitätsklinikum Freiburg
03/2016 Übung zur anthropologischen Geschlechts- und Altersbestimmung, Institut für Vor- und Frühgeschichte, Ludwigs-Maximilian-Universität München
02/2016 Praktikum in der Fundinventarisierung. Rheinisches Landesmuseum Trier
08/2015 Archäologische Ausgrabung und Fundbearbeitung in Wederath/Belginum, Universität Trier
05-07/2012 Archäologische Ausgrabung und Laborarbeit in ‘El Gandúl’, Alcalá de Guadaira, Spanien. Ausgrabungsfirma „Arqueológica S.C.A“.
09/2011 Archäologische Ausgrabung im keltischen Oppidum von Manching. Sommerschule des Deutschen Archäologischen Instituts
08/2011 Archäologische Ausgrabung auf der Heuneburg. Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg
10-11/2009 Archäologische Ausgrabung Grabhügel ‘Montelirio’ in Castilleja de Guzmán, Spanien. Ausgrabungsfirma „Arqueología y Gestión S.L.L“
09/2009 Archäologische Ausgrabung in Piazza Armerina/ Villa del Casale Italien. Sapienza-Universität Rom, Universität Sevilla

 

Zusätzliches Engagement

Seit 11/2020 Sprecher der Wald AG für die Ausstellung "Bezaubernde Orte"
04/2021-03/2022 2. Sprecher der Promovierenden am DFG Graduiertenkolleg 1876: "Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität, Tradierung", Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
10/2019-02/2021 Mitredakteur des Weblogs des Graduiertenkollegs 1876 „Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität und Tradierung", Johannes Gutenberg-Universität Mainz