Voraussetzung zur Bewerbung

Die folgenden Voraussetzungen gelten für DFG-finanzierte Promovend/inn/en und assoziierte Promovend/inn/en gleichermaßen.

Inhaltliche Voraussetzungen

  • Ihr Dissertationsprojekt muss thematisch in einem der vier Forschungsschwerpunkte des GRKs angesiedelt werden können.
  • Die Promotion wird in ein auf das Forschungsprogramm abgestimmtes verpflichtendes Qualifizierungsprogramm eingebettet.
  • Die Kollegsprache ist Deutsch, Dissertationen können nach Absprache auch auf Englisch oder Französisch abgefasst werden.
  • Die Erstbetreuung obliegt dem/der Vertreter/in desjenigen Faches, nach dessen Prüfungsordnung die Dissertation eingereicht und verteidigt wird, der/die Zweitbetreuer/in gehört einer anderen Fachdisziplin an.

Formale Voraussetzungen

  • ein zügig abgeschlossenes Hochschulstudium mit hervorragender Qualifikation in einer der im GRK vertretenen Disziplinen (insbesondere im philologischen und/oder archäologischen Bereich)
  • Erfüllung der Anforderungen der Promotionsordnungen der Fachbereiche 05 bzw. 07 der JGU
  • Deutsch- und Englischkenntnisse
  • kommunikative und soziale Kompetenzen
  • Offenheit für interdisziplinäres Arbeiten
  • Motivation, sich im GRK zu engagieren und einzubringen

Eine bereits zur Thematik des GRKs angefertigte Qualifikationsarbeit ist von Vorteil, wird aber nicht vorausgesetzt.

Verpflichtungen

  • Alle am GRK beteiligten Graduierten sind verpflichtet, sich an der JGU Mainz als Promotionsstudent/inn/en einzuschreiben.
  • Es besteht Präsenzpflicht.
  • Siehe zu weiteren Verpflichtungen auch die inhaltlichen Voraussetzungen.

Bewerbungunterlagen

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie im Bewerbungsformular in der rechten Spalte.

Bei Fragen zur Beteiligung am GRK und zu Ausschreibungs-, Bewerbungs- und Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte zunächst an die Koordinatorin.