Voraussetzungen und Verpflichtungen für PostDocs

Die folgenden Voraussetzungen gelten nur für DFG-finanzierte Postdoktorand/inn/en.

Inhaltliche Voraussetzungen

  • eigenständige Bearbeitung eines innovativen Forschungsprojekts mit kulturübergreifender komparatistischer Perspektive zu einem Thema im Bereich der genannten Schwerpunkte, das innerhalb der Stellenlaufzeit von vier Jahren mit einer Monographie zum Abschluss kommt
  • sehr gute Kenntnisse in einem der Forschungsschwerpunkte des Kollegs und auf dem Gebiet kulturwissenschaftlicher Theorien und Methoden, nachgewiesen durch Publikationen und/oder die Dissertation

Formale Voraussetzungen

  • abgeschlossene Promotion überdurchschnittlicher Qualität in einem der am Graduiertenkolleg beteiligten Fachgebiete (Promotionsverfahren muss abgeschlossen sein)
  • Erfahrungen in der internationalen Wissenschaftskooperation und im interdisziplinären Arbeiten
  • strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Verpflichtungen

  • mit Unterstützung des Trägerkreises: Leitung einer der beiden auf die Forschungsschwerpunkte C+D fokussierten Arbeitsgruppen mit federführender Publikation von Artikeln auf Syntheseebene (in Mehrautorenschaft innerhalb der Arbeitsgruppe)
  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation mit dem Ziel der Habilitation
  • regelmäßige Präsentation Ihres Projekts innerhalb und außerhalb des GRK
  • Beteiligung an der Unterstützung und Entwicklung des Studienprogramms sowie kooperativer Austausch mit dem Trägerkreis und den Promovend/inn/en
  • Mitwirkung am Programm (z.B. Plenums- und Leitungsgremiumssitzungen)
  • Teilnahme an den Veranstaltungen des GRK inkl. den Sitzungen des Leitungsgremiums
  • Dienstort ist Mainz
  • Siehe zu weiteren Verpflichtungen auch die inhaltlichen Voraussetzungen

Wir bieten

  • einen intensiven fachlichen und interdisziplinären Austausch
  • Möglichkeiten der internationalen wissenschaftlichen Vernetzung und Förderung der Karriereplanung (Mentoring)
  • Möglichkeit zur Finanzierung der Reisekosten zu Vorträgen und Tagungen im In- und Ausland
  • ein umfangreiches Angebot zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen und Weiterbildungsmaßnahmen
  • einen modernen Arbeitsplatz in einem angenehmen Arbeitsumfeld an einem attraktiven Wissenschaftsstandort
  • Möglichkeiten, Ihre Lehrerfahrungen zu erweitern, Leitungserfahrungen und Qualifikationen auf dem Weg zur Professur zu erwerben

Bewerbungsunterlagen

A) innerhalb einer pdf-Datei:

  • Motivationsschreiben im Umfang von einer Seite
  • Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Publikationsliste und Qualifizierungszeugnissen (transcript of records; einschließlich Abitur)
  • sechsseitiges Exposé des Forschungsvorhabens (Abstract, Fragestellung, Forschungsstand, Zielsetzung, Methodik, Arbeits- und Zeitplan)

B) zwei Referenzschreiben:

  • direkt von den Gutachter/inne/n elektronisch zu übermitteln an: grk1876@uni-mainz.de; Betreff: GRK1876_Ihr Name

C) zusätzlich als pdf-Dateien:

  • Ihre zwei wichtigsten Publikationen und Ihre Dissertation.

 

Bewerbungsfrist ist der 21. Mai 2018. Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die betreffenden Fachvertreter/innen des Graduiertenkollegs. Bei organisatorischen Fragen kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle.