Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität, Tradierung

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg (GRK) 1876 befasst sich mit den frühen Mensch- und Naturvorstellungen im vorderasiatischen, nordostafrikanischen und europäischen Raum und deren Ursprünge. Beteiligt sind folgende Fachgebiete: Ägyptologie, Altorientalische Philologie, Vorderasiatische Archäologie, Klassische Philologie, Vor- und Frühgeschichte (Pleistozäne Archäologie), Klassische Archäologie, Mediävistik, Byzantinistik und Medizingeschichte.

In einem strukturierten Forschungs- und Qualifizierungsprogramm erarbeiten die Beteiligten anhand von Texten, Abbildungen und materiellen Quellen aus der Zeit ab 100.000 Jahren v. Chr. bis zum Mittelalter, wie sich Konzepte des Menschen und der Natur und deren Ursprünge entwickelt und im Rahmen der Verbreitung und Vermittlung zwischen Kulturen und Zeitepochen verändert haben.

Ringvorlesung: Kult, Kunst und Konsum - Tiere in alten Kulturen.
Dissertationsprojekt von Victoria Altmann-Wendling (Ägyptologie): "Der Mond in den religiösen Texten des griechisch-römischen Ägypten."
Dissertationsprojekt von Dominic Bärsch (Klassische Philologie): "Weltuntergänge. Konzepte von Auflösung in der griechischen und lateinischen Literatur."
Dissertationsprojekt von Laura Borghetti (Byzantinistik): "Die Darstellung von Naturphänomenen in der byzantinischen Literatur des 9. bis 12. Jahrhundert."
Dissertationsprojekt von Tim Brandes (Altorientalische Philologie): "Das mesopotamische Konzept von Zeit in Natur und Gesellschaft des 1. Jahrtausends v. Chr."
Dissertationsprojekt von Imke Fleuren (Ägyptologie): "Concepts of non-indigenous fauna in Egypt."
Dissertationsprojekt von Simone Gerhards (Ägyptologie): "Phänomene und Konzepte von Müdigkeit, Schlaf und Erwachen im alten Ägypten."
Dissertationsprojekt von Katharina Hillenbrand (Klassische Philologie): "Vulkanische Phänomene in der römischen Antike. Diskursive Formung und literarische Faktur."
Dissertationsprojekt von Shahrzad Irannejad (Pharmazeutische Biologie): "Localization of the Avicennean inner senses in a Hippocratic Body."
Dissertationsprojekt von Mirna Kjorveziroska (Germanistik): "Zelten - jagen - orientieren. Kulturpraktiken in der Natur im Roman um 1300."
Dissertationsprojekt von Marie-Charlotte von Lehsten (Klassische Philologie): "Die Rolle der Nacht in der archaischen und klassischen griechischen Literatur."
Dissertationsprojekt von Stephanie Mühlenfeld (Germanistik): "Konzepte der 'exotischen' Tierwelt in deutschen Texten des hohen und späten Mittelalters."
Dissertationsprojekt von Oxana Polozhentseva (Germanistik): "Tote Körper: Semantiken des Sterblichen / Vergänglichen in den mittelalterlichen deutschen Texten."
Dissertationsprojekt von Tristan Schmidt (Byzantinistik): "Tiersymbolik in der byzantinischen Kaiserideologie der Komnenen-, Angeloi- und Laskaridenzeit."
Dissertationsprojekt von Sonja Speck (Ägyptologie): "Ursprünge und Entwicklung altägyptischer Körperkonzepte in prä- und frühdynastischer anthropomorpher Plastik."
Dissertationsprojekt von Mari Yamasaki (Vorderasiatische Archäologie): "Evolving concepts of seascapes and marine fauna in the Eastern Mediterranean during the Bronze Age."
Dissertationsprojekt von Valeria Zubieta Lupo (Altorientalische Philologie): "Konzepte hethitischer Heilpraktik."
Neuerscheinung: "Translating Writings of Early Scholars in the Ancient Near East, Egypt, Greece and Rome - Methodological Aspects with Examples" herausgegeben von Annette v. Imhausen und Tanja Pommerening.
Neuerscheinung: "Anfang & Ende - Vormoderne Szenarien von Weltentstehung und Weltuntergang" herausgegeben von Marion Gindhart und Tanja Pommerening.

 

Das Graduiertenkolleg 1876 hat zum 1. Oktober 2017 fünf Promotionsstellen (wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Entgeltgruppe 13 TV-L 65%) zu besetzen ...
Das Graduiertenkolleg 1876 bietet weitere Stellen zur Assoziation an. ...
Das 37. Treffen des interdisziplinären Arbeitskreises "Alte Medizin" findet am 1. und 2. Juli 2017 statt. ...
Das Graduiertenkolleg 1876 "Frühe Konzepte von Mensch und Natur" lädt im Wintersemester 2016/17 zur interdisziplinären Ringvorlesung "Kult, Kunst und Konsum - Tiere in alten Kulturen" ein. ...
Das Weblog des Graduiertenkollegs 1876 "Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität, Tradierung" dient der wissenschaftlichen Diskussion der im GRK angesiedelten Projekte und soll über das Forschungs- und Qualifizierungsprogramm hinaus anregen. ...
Der von Annette Imhausen und Tanja Pommerening herausgegebene Sammelband "Translating Writings of Early Scholars in the Ancient Near East, Egypt, Greece and Rome - Methodological Aspects with Examples" ist erschienen. ...
Der von Marion Gindhart und Tanja Pommerening herausgegebene Sammelband "Anfang & Ende - Vormoderne Szenarien von Weltentstehung und Weltuntergang" ist erschienen. ...