Ausstellung beZAUBERnde ORTE

Naturbegegnungen in vormodernen Kulturen

 

Ab dem 28. Juni 2022 in der „Schule des Sehens“ auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Seit jeher übt die Natur in all ihren Facetten eine große Faszination auf die Menschheit aus. Auf welche Weise sahen Menschen des Altertums wilde zivilisationsferne Orte, und wie integrierten sie diese in ihre Geschichten und Mythen?

Diesen und weitergehenden Fragen geht das Mainzer Graduiertenkolleg 1876 „Frühe Konzepte von Mensch und Natur“ in einer Ausstellung in der Schule des Sehens nach. Unter dem Titel „beZAUBERnde ORTE – Naturbegegnungen in vormodernen Kulturen“ werden die Besucher:innen dort in vormoderne Wald-, Wasser- und Wüstenwelten entführt.

 

 

Unsere digitale Ausstellung finden Sie hier.

 

Mehr dazu, wie unsere interdisziplinäre Ausstellung entsteht, können Sie hier erfahren.

Falls Sie unsere Ausstellung verpasst haben, finden Sie einen Beitrag über unsere Ausstellung in der Mediathek.