Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler

Da die zu erforschenden Wissenskulturen des vorderasiatischen, nordost­afrikanischen und eu­ro­pä­ischen Raumes partiell in Kontakt standen, wird zur Klärung der Abgrenzung von uni­ver­sa­lem und tradiertem Wissen zu bzw. über Mensch und Natur ein Korrektiv benötigt. Mit Blick auf die kon­kreten Themenstellungen der Doktorand/inn/en sollen deswegen gezielt auch externe Wis­sen­schaft­ler­/innen eingeladen werden, die bestimmte Phänomene auf der Grundlage der Quel­len von Kul­turen, die mit keiner der im Rahmen des GRKs behandelten in Kontakt standen, un­ter­suchen bzw. untersucht haben oder die sich durch besondere methodologische Expertise auszeichnen.

Gastwissenschaftlerinnen im Wintersemester 2014/15:
Dr. Iolanda Ventura (CNRS - Centre national de la recherche scientifique, Paris)
Prof. Orly Goldwasser (Hebrew University of Jerusalem)

Gastwissenschaftlerin im Wintersemester 2016/17:
Prof. Dr. Marianne Bechhaus-Gerst (Universität zu Köln)